Sport und Bewegung


Sportliche Angebote

Unsere zahlreichen Sport-Angebote in der Turnhalle sorgen nicht nur für Bewegung. Die vielfältigen Angebote geben den Kindern auch die Gelegenheit, sich an verschiedensten Sportarten auszuprobieren und die unterschiedlichsten motorischen Bereiche zu fordern und zu förde

Akrobatik

In dieser AG geht es um Spaß an der Bewegung und die Verbesserung  der Motorik. Rolle, Handstand oder Radschlag sind nur einige der bekanntesten Übungen, die in dieser AG erlernt werden.

Ballspiele

Hier handelt es sich um ein freies Angebot. Die Kinder müssen sich nicht anmelden. Die Turnhalle steht allen zur Ver­fügung. Brennball, Völkerball, Volleyball, Handball, usw. Alles, was mit einem Ball möglich ist, wollen wir in diesem Kurs ausprobieren. Werfen, fangen, zielen – je nachdem, wo hier unsere Stärken sind und was am meisten Spaß macht.

Fußball für Jungen und Mädchen

Hierbei handelt es sich um ein freies Angebot. Die Kinder müssen nicht regelmäßig teilnehmen. Es ist gedacht für alle Mädchen und Jungen der Klassen 1 und 2. Wir haben zwei Gruppen eingerichtet, einmal für die „Kleinen“ und einmal für die „Großen“. Hier werden kleine Übungen zur Schusstechnik durchgeführt und natürlich Fußball gespielt. Ferner wird die soziale Kompetenz gefördert und die Kinder lernen Teamgeist zu entwickeln.

Fußball, ausschließlich für Jungen ab Klasse 3

Bei dieser AG handelt es sich um eine Schul-AG, die von Herrn Husemöller geleitet wird. Daher kann an dieser AG jedes Kind der Michael-Ende-Schule teilnehmen.

Handball

Bei dieser AG handelt es sich um eine Schul-AG, die von Andrea Branhorst/TSV Hahlen geleitet wird. Daher kann an dieser AG jedes Kind der Michael-Ende-Schule teilnehmen.

Judo

Beim Judo wollen wir in spielerischer Form erste Erfahrungen mit dem Kämpfen und Raufen sammeln. Dabei ergibt sich fast von selbst ein vorsichtiger und respektvoller Umgang mit dem Partner. Die Falltechniken helfen auch im Alltag etliche Verletzungen zu vermeiden. Ängste werden abgebaut, die Gesamtmotorik wird geschult – und es macht einfach Spaß, sich im Kampf zu messen und mal so richtig auszupowern. Eine Teilnahme an dieser AG ist auch ohne Buchung der Spätbetreuung möglich.

Klettern, ausschließlich ab Klasse 2

Klettern macht Spaß – unabhängig vom Schwierigkeitsgrad, Alter und Können. Klettern ist für Kinder ein Grundbedürfnis. Es gibt wenige Bewegungsformen, bei denen Kinder ihren Körper besser kennen lernen, Körperkraft erlangen und Geschicklichkeit schulen können. Körperbeherrschung und Kreativität sind genauso gefragt, wie Kommunikation und gegenseitiges Helfen. Klettern fasziniert dadurch, dass man sich freiwillig Wagnissituationen aussetzt, Freuden und Ängste erfährt und lernt, damit umzugehen. Wir nutzen hierfür nicht nur unsere Kletterwand in der Turnhalle, sondern suchen auch andere Möglichkeiten wie Geräteaufbauten oder Klettertaue.

Eine Teilnahme an dieser AG ist auch ohne Buchung der Spätbetreuung möglich. Die AG endet erst um 16.30 Uhr.

Reise zum Zirkus-Übungs-Nachmittag im Anne-Frank-Haus

Wir haben für die Teilnahme am Zirkus „Peppino Poppollo“ eine Kooperation mit dem Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank geschlossen: Die Fahrt dorthin übernehmen wir und „übergeben“ Ihr Kind den dortigen Mitarbeitern. Los geht es dienstags mit Itti (Jörg Niemeyer), und zusammen mit Akteuren von Peppino Poppollo werden erste zirzensische Fähigkeiten eingeübt. Was dort gemacht wird: Akrobatik, Jonglieren, Seiltanz, Rola Bola (Rollbrett), Rollenund Kugellaufen, ABC-Diabolo, Einrad … und vieles mehr. Anfang Dezember wird in einer öffentlichen Vorstellung gezeigt, was schon gelernt wurde. Wir starten hier von der Michael-Ende-Schule mit dem LinienBus. Die Eltern holen ihr Kind dann gegen 18.00 Uhr am Kreativzentrum Anne-Frank, Salierstraße 40, ab.

Schwimmen

Das Angebot möchte die Kinder spielerisch „ins Schwimmen“ bringen. Der Spaß an der Bewegung im Wasser steht beim Entdecken und Entwickeln der Schwimm­bewe­gungen immer im Vordergrund. Alle Kinder, die im Kindergarten oder beim Schulschwimmen des zweiten Schul­­jahres noch nicht das Schwimmen erlernt haben, können im OG für die ersten Schwimm­abzeichen üben und kontinu­ierlich bis zum vierten Schul­jahr am Schwimmen der Schule teilnehmen. Die Kinder fahren mit dem Schulbus zum Melittabad und werden gegen 14.00 Uhr wieder zur Michael-Ende-Schule zurückgebracht. Anschließend haben sie noch die Möglichkeit, in der Mensa ein warmes Mittagessen einzunehmen.

An der MES gehen alle Zweit- und Viert­klässler im Zuge des Sportunterrichts zum Schwim­men. Dritt­­klässler haben an einem Tag in der Woche um 12.15 Uhr schulfrei, so dass sie in dieser Zeit die Möglich­keit haben, am OG-Schwimmen teilzunehmen.

Sport und Spiel

Hier handelt es sich um ein freies Angebot. Die Kinder müssen nicht regelmäßig teilnehmen. Die Turnhalle steht allen zur Verfügung. Es darf das ge­macht werden, was man schon immer in der Turnhalle machen wollte. In der Regel sind Bewegungslandschaften aufgebaut.

Tanzen

Musik und Bewegung, das ist Tanzen! Wir lernen kleine Choreografien zu
aktueller Musik, die man auch aus dem Radio kennt. Coole Moves, viel
Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund. Die AG wird von Viktoria Baumann/Tanzhaus Minden geleitet. 

Trampolin in Kleingruppen

Nicht umsonst sind die Trampolinanlagen in den Spielparks immer belegt. Nur Fliegen ist schöner. Wir lernen hier einige neue Bewegungsmöglichkeiten kennen, schnuppern in die turnerische Seite des Trampolinspringens hinein, machen aber auch viele „Spaßsprünge“. Die Gruppe umfasst max. 12 Hüpfer, damit die Wartezeiten nicht zu lang werden. Eine Teilnahme an dieser AG ist auch ohne Buchung der Spätbetreuung möglich.