Spaß bei der Ferienbetreuung


Vom 20. bis 24. August durften wir 59 Kinder in den Ferien betreuen. Das ist schon ein „kleine“ Herausforderung. Aber Cordula, Irina und unsere FSJ’lerinnen Clara, Lea, Nina und Elena haben für ein buntes Programm gesorgt. Die Woche stand unter dem Motto „Auf den Spuren der Indianer“. Es wurde Federkopfschmuck, Webarmbänder und Holzperlenketten erstellt. Bei der Schatzsuche konnten kostbare Nuggets gefunden werden, wir lernten Briefe auf „indianisch“ zu schreiben und das Sockenpferd brachte jedes Kind auf Trab. Aufgrund des extrem guten Wetters hatten alle viel Spaß in den Ferien. Am Donnerstag besuchten wir das Mais-Labyrinth in der Nähe von Uchte. Auch wenn so mancher Probleme mit der Orientierung hatte und nicht alle Gruppen alle Stationen gefunden haben, so haben doch alle wieder glücklich herausgefunden. Macht Euch selbst ein kleines Bild von der tollen Woche:

« 1 von 5 »

An den letzten beiden Tagen vor Schulstart haben sich Martina Meincke und Christiane Niedermeier mit 15 Kindern auf den Weg in den Heisterholzer Wald gemacht. Trotz des nicht ganz so optimalen Wetters haben alle viel Spaß gehabt. Zwar mussten die Kinder erst „lernen“, die Stille zu genießen, sich dreckig zu machen und sich mit nicht vorgefertigtem Spielzeug zu beschäftigen. Aber nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das sehr gut geklappt. Spannend war das Erkunden der Bunker, die früher von der Bundeswehr als Lager gedient haben. Die ganz Mutigen haben sich sogar ganz nach unten bis vor die Tür getraut … trotz Geraschel 🙂 Und als dann noch der Teil eines Skelettes gefunden wurde, war das Gruseln vorprogrammiert.

« 1 von 2 »